Montag, 7. April 2014

Oreo Cake-Pops

Hier habe ich ein kleines Mitbringel zur Hochzeit gemacht...
Hallo meine Lieben...

Hier mal das Rezept mit dem bei mir alles angefangen hat.

Dieses Rezept reicht ca. für 30-33 Cake Pops
Vorbereitungszeit: 20 Minuten + 15 Min. Ruhezeit im Gefrier- oder 30 Min. im Kühlschrank


  • 3 Pakete Oreo Kekse á 176g
    = 48 Oreo Kekse, zerkleinert wiegen diese ca. 530g
  • ca. 110-120g Philadelphia Frischkäse (Doppelrahmstufe), ggf. mehr
  • Lollipop Stiele oder Papierstrohhalme
  • Kuvertüre (hier solltet hier Palmin (Kokosfett) zu Hause haben, ein wenig dazu geben, bei weisser Schoki bitte nicht, die wird generell wässriger. Desto dunkler die Schoki, umso mehr Kokosfett dazu) Bsp. 200g Zartbitter -  ca. 1/2 TL Kokosfett

 

Und so gehts:


  1.  Zerkleinere die OreoKekse in feine Krümel, ein Mixer eignet sich am besten
  2. Die Krümel in eine Schüssel geben und erstmal mit der Hälfte vom Frischkäse vermengen. Nach und nach den rest dazu bis der Teig eine ähnliche Konsitenz wie PlayDough-Knete hat. Einweghandschuhe sind hier sehr von Vorteil :o)
  3. Den Teig in ca. 20g große Kugeln formen. Hier ist ein Eiskugelformer hilfreich um die Mengen relativ einfach gleichmäßig hin zu bekommen.
  4. Anschließend die Kugeln mind. 30 Minuten im Kühlschrank oder mind. 15 Minuten im Gefrierschrank.
  5. In der Zwischenzeit die Schoki im Wasserbad schmelzen, hier kommt ggfls. das Kokosfett zum Einsatz.
  6. Nehme nun einen Lollipop Stiel und tunke diesen einen cm in die geschmolzene Schokolade, stecke ihn oben in den Cake Pop (bis zur Hälfte) und dann nochmal mind. 15 Minuten in den Kühlschrank stellen (auf einem Brett z.B.). So wird die Schokolade im Inneren des Cake Pop schön fest und die Cake Pops gehen beim Eintunken in die Schokolade nicht zu Bruch oder fallen ab (besonders im Sommer sehr ratsam)
  7. Dann die Cake Pops in die Schokolade tunken, lass den Cake Pop über Kopf ein wenig Zeit die restliche Schokolade ablaufen zu lassen, immer ein wenig drehen dabei und ganz leicht aufs Handgelenk tippen bis keine Schokolade mehr abläuft.
  8. Direkt danach kannst du den CakePop mit Streudeko dekorieren (drüber streuen oder wälzen) und entweder auf den Kopf stellen und so trocknen lassen oder in einen Styropor-Block stecken...
Viel Spass beim ausprobieren und berichtet mir... 







1 Kommentar:

  1. Die Cake Pops sahen nicht nur gut aus, ich durfte probieren und sie waren total lecker.

    AntwortenLöschen